Julmust: Rezept und Zutaten für das schwedische Limogetränk

Julmust gehört sich zu den populärsten Getränken Schwedens in der Weihnachtszeit. Die eigentlichen Zutaten und das Rezept sind bis heute geheim, aber mit ein wenig Kreativität lässt sich die Limonade relativ leicht und schnell produzieren.

Julmust aus Schweden

Julmust aus Schweden

Beim schwedischen Julbord, dem legendären Weihnachtsbuffet, das in Familien traditionell angerichtet wird, kommt man an Julmust nicht vorbei. Das Getränk, das in der schwedischen Abstinenzbewegung geschaffen wurde, erfreut sich im Land einer so großen Popularität, dass Konzerne wie Coca Cola versucht haben mit eigenen Kreationen zu punkten, weil der normale Verkauf von Limonaden signifikant zurück gegangen ist. Aber so richtig nahe ist dem eigentlichen Rezept, das wohlbehütet wird, keiner gekommen.

Julmust: Rezept und Zutaten für das schwedische Limogetränk

Für die Herstellung in den heimischen vier Wänden muss man etwas Kreativität beweisen, dass Hopfen und Malz zugeführt werden müssen. Aber mit ein wenig probieren, lässt sich auch dieses Problem lösen. Das Rezept ist für circa sechs Personen ausreichend:

  • Hopfenlimonade 6 dl (Menge – je nach Geschmack abschmecken)
  • Orangensaft 7 dl
  • der Saft von 2 Zitronen
  • 2 Zimstangen
  • etwas Nelke
  • Zucker

Das das Originalrezept rund 30 geheime Zutaten enthält, muss man selbst etwas ausprobieren, um für sich den richtigen Geschmack zu finden. Zunächst die Limonade etwas erwärmen und mit den zwei Zimtstangen aufkochen lassen. Anschließend den Orangensaft, die Zitrone und Zucker hinzugeben. Das Ganze dann abkühlen lassen. Je nach Geschmack kann man etwas Nelke hinzugeben, um einen weihnachtlichen Flair zu erhalten. Aber das sollte man selbst entscheiden. Für dieses Rezept, das sehr viel auf Ausprobieren basiert, übernehmen wir keine Geschmacksgarantie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.